Do sama dahoam . . .

Wenn unsere Bienen mit uns sprechen könnten, würden  Sie wohl sagen:

Do sama dahoam, do geht’s uns guat!

Denn die Steiermark bietet durch ihr angenehmes Klima und die Artenvielfalt an Pflanzen ideale Bedingungen für die Bienenhaltung.

Unsere Bienen leben und sammeln ausschließlich in der Steiermark. Wir sind Stolz sagen zu dürfen, unsere Honige sind echte Steirer.

Standorte

An folgenden Standorten haben unsere Bienen ihr zu Hause.

Glatzau, Kirchbach i.d. Steiermark
Die Südoststeiermark, welche seit einigen Jahren auch den Namen Steirisches Vulkanland trägt, ist auch bekannt als Region der Lebenskraft. In Kirchbach i.d. Steiermark auf dunkler Vulkanerde mit wunderschönem Seeblick unter uralten Apfelbäumen finden unsere fleißigen Bienen von Wiesenblumen, Stäuchern und Bäumen, aber auch Himbeeren und Brombeeren leckeren Frühjahrsblüten- und  Sommerblütenhonig.

 

 

Fernitzer Auen
Im Süden des Grazer Umlands, in den naturgeschützten Auen in Fernitz finden unsere Tiere durch die unterschiedliche Flora vor allem Blütenhonig und Lindenhonig. Im Spätsommer sammeln sie Sprinngkraut, welches seinen Ursprung im Himalaya hat, und dessen Honig deshalb von uns Imkern „Österreischischer Himalaya Honig“ genannt wird.

 

 

Fernitzer Naschgarten
Der Fernitzer Naschgarten ist ein öffentlich zugänglicher bienenfreundlicher Garten welche von Bürgern bepflanzt werden darf, aber auch kostenlos genascht werden kann. Wir haben kostenlos für die Bestäubung drei Bienenvölker im Naschgarten aufgestellt und nutzen die Bienenvölker für Vorführungen am offenen Bienenstock oder für Aufklärungsarbeit im Bienenschutz.

 

St. Marein bei Graz (Privatgrund)
In St. Min bei Graz blüht die Vielfalt, Wälder in Hülle und Fülle sorgen bei unseren Bienen für emsige Sammelfreude. Direkt vor
einem kleinen Wäldchen, geschützt vom Schatten der Bäume, mit Ausflugloch direkt in den Wald finden unsere Bienen
leckeren Blüten-, Linden- und Waldhonig.

 

Kranachberg 15, Gamlitz (www.die-amtmann.at – freut sich auf Ihren Besuch)
Die Südsteiermark ist geprägt von Weingärten, Blumen- und duftenden Streuobstwiesen, Kürbis- und Hopfenfeldern und Laubmischwäldern.  In Kranachberg in der Gemeinde Gamlitz bei „der Amtmann“ im Bio Rosen, Lavendel, Naturgarten und Wald sammeln unsere Bienen den Nektar von Blüten, suchen in den Wälder nach würzig, minerallstoffreichem Waldhonig und dem kräftig herben Kanstanienhonig. Die Familie Skoff freut sich auf einen Besuch, dort gibt es ein Hofcafe und tolle Produkte aus Rose, Lavendel und Minze.

 

Permakulturgarten Eder, Weiz

Im Permakulturgarten von Elisabeth Eder haben unsere Bienen ein wunderbares unbelasteted Stückchen Erde zum leben und sammeln von köstlichem Nektar und Tau. Blüte, Wald- und Waldblüte werden dort vermehrt eingetragen, aber auch edler Tannenhonig wurde schon von den Bienen aufgesammelt.

 

 

Ludersdorf, Gleisdorf (Privat-Wald)

Im Zuge unseres Bienenschutzprojekts haben wir in Ludersdorf, auf einem kleinen privaten Waldgrund einige Bienenvölker aufgestellt. Unsere Bienen sammeln vorallem erstklassigen Waldhonig in diesem Gebiet, aber sie finden auch sehr guten Frühjahrsblütenhonig.

. . .do geht’s uns guat